Strickteile zusammennähen

Es gibt viele Möglichkeiten Strickteile zusammenzufügen. Die häufigsten sind zusammenhäkeln, zusammennähen mit der Nähmaschine und die von uns bevorzugte Variante, mit dem Maschenstich. Da er von rechts gearbeitet wird, kannst du die Nähnadel leicht an der richtigen Stelle ansetzen. Sodass Du auf keinen Fall einen Teil der 1. Masche nach der Randmasche fasst, das sieht immer sehr unsauber aus. Du solltest dich schon vor dem Stricken zu einer Art entscheiden, denn für den Maschenstich stricken wir die Randmasche immer ab. Am Anfang er Reihe links und am Ende der Reihe rechts. Du solltest nicht, wie früher gelernt die Randmasche abheben. Wenn du die Randmasche immer strickst kann es Dir auch nicht passieren, dass Du an der Naht abwechselnd eine kleinere und eine größere Maschen hast. Den Maschenstich nähen wir immer mit dem Garn mit dem wir auch gestrickt haben. Du nimmst dazu an deinem Strickstück, mit einer stumpfen Nadel, den Faden auf, der von der Randmasche zur ersten Mustermasche führt.

Bild erklärt die Nadelführung beim Maschenstich

825 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen