Makramee DIY

Makramee ist eine sehr alte Knüpftechnik aus dem Orient, die mit den Kreuzrittern und Mauren nach Europa kam. Die Macramé-Knotenkunstwerke haben Aumaße von wenigen Zentimetern bis zu zehn Metern.

Die letzte Blütezeit in Deutschland lag in den 1970er Jahren.

Im Wesentlichen gibt es im Makramee nur zwei Grundknoten. Den „Halben Schlag“ und den „Halben Knoten“

Alle anderen Knoten sind Kombinationen dieser zwei Grundknoten, wie Rippenknoten, Kreuzknoten, Wellenknoten.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Makramee

Wir haben neu, im Sortiment das Makrameegarn von HOOOKED. Aus 100% natur-Baumwolle. Dieses weiche Baumwollgarn hat eine positive Auswirkung auf den Umweltschutz, da es aus ungefärbten, recyclierten Baumwollfasern ohne jeglichen Verbrauch von Wasser angefertigt wird. Das Garn eignet sich perfekt als Makramé Garn, genauso gut aber auch für XL Strick-, Häkel-, oder Webarbeiten. Es läßt sich gut ausfransen, ist ca. 3mm stark und ein gezwirntes Makrameegarn.

Auch die verschiedenen Makrameegarne von myboshi haben wir mit aufgenommen.

Das myboshi Makrameegarn besteht als Naturprodukt zu 100% aus Baumwolle, wird in Deutschland hergestellt und ist in den Garnstärken 2mm (geflochten), 3mm (geflochten | Lauflänge 75m), 4mm (geflochten oder gezwirnt) und 6mm (geflochten) verfügbar, bei einer Lauflänge von 100m pro Kordel.

Es gibt auch einige Makrameebücher im Shop, mit Makrameeanleitungen für Anfänger und Fortgeschrittene.

Unser Untersetzer ist aus dem Makrameegarn Makramee Spesso Chunky von Hoooked gearbeitet. Von dem 200g Knäuel haben wir für einen Untersetzer 70g verbraucht. Es sind nur "Halbe Schläge" und eine tolles DIY Projekt für Anfänger.


Geknüfter Makrameeuntersetzter aus Hoooked Spesso
Makramee Untersetzer mit "Halben Schlägen"


47 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen